Kap Arkona – das Highlight der Ostsee

Kap Arkona – das Highlight der OstseeKap Arkona gilt deshalb als eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland, weil es auch als „Perle des deutschen Nordens“ bezeichnet wird. Kap Arkona befindet sich im deutschen Bundesland Rügen und liegt an der nördlichen Spitze. Auf jeden Fall sollte man sich in Kap Arkona das kleine Fischerdorf Vitt ansehen, wenn man einige Tage dort seinen Urlaub verbringen will. Besonders bewundernswert sind die Steilküsten, die ein Gefälle von mehr als 45 m erreichen uns allemal ein Foto wert sind. Eines der Highlights in Kap Arkona ist der Burgwall der Jaromarsburg, welcher sich an der Spitze des Kaps befindet. Unweit davon findet man den vor kurzem restaurierten Peilturm mit seiner Glaskuppel vor. Wer immer schon einmal wissen wollte, wo der Deutsche Wetterdienst seinen Sitz hat, kann sich diesen von nahem ansehen, denn er liegt unfern der Leuchttürme.

Herrliche Küsten und malerische Landschaften

Bekannt ist Kap Arkona vor allem für die Leuchttürme namens „Peilturm“ und „Schinkelturm“ – deshalb sollte man diese unbedingt in die Sightseeingtour von Kap Arkona mit einbeziehen. Der Garten des Leuchtturmwärterhauses ist immer wieder Schauplatz für diverse kulturelle Veranstaltungen und nahe der Leuchttürme stellen Künstler ständig ihre Objekte aus. Wer Näheres wissen will, bucht am besten eine Führung, denn dadurch hat man die Möglichkeit, in den Bunker von Kap Arkona zu gelangen. Am besten macht man sich zu Fuß auf dem Weg, damit man die malerische Landschaft von Kap Arkona genießen kann.

Relikte aus damaliger Zeit

Nicht umsonst ist Kap Arkona einer der bekanntesten Schauplätze in ganz Deutschland, denn der gute Ruf dieser Destination bezieht sich nicht nur auf die Ostseeküste. Immerhin findet der Besucher in Kap Arkona gleich drei Leuchttürme vor, welche sich an einem Ort befinden, was ansonsten nirgendwo der Fall ist. Wenn man möchte, kann man jeden dieser Leuchttürme besteigen, um auf Erkundungstour zu gehen. Oben auf dem Turm angekommen kann man einen einzigartigen Panoramablick über die gesamte Umgebung von Kap Arkona genießen. Während des Sommers können die Anhänger der Kunst die Stücke von Nils Peters in der Glaskuppel bewundern. Früher war Kap Arkona stark von der slawischen Bevölkerung geprägt, die sich dort ansiedelte. Heute findet man immer noch Relikte aus dieser Zeit, wie zum Beispiel die Tempelburg Arona.

Foto: © Uwe Wattenberg  / pixelio.de