Reisetipp: Die Mecklenburger Ostseebäder

Seebrücke SellinDie mecklenburgische Ostseeküste hat alles für einen abwechslungsreichen Urlaub. Von der Lübecker Bucht bis zum Ostseeheilbad Graal-Müritz erblickt man dort lange, weiße Strände. Im Wechselspiel mit harten Steilufern gefolgt von Kiefernwäldern, die an das Ufer reichen, bieten die Mecklenburger Ostseebäder außerdem malerische Landschaften für einen sensationellen Urlaub.

Eine zauberhafte Naturlandschaft entdecken

Über eine Länge von 260 Kilometern erstrecken sich die Mecklenburger Ostseebäder. Auf einer Fläche von etwa 4.000 Quadratkilometern befinden sich Hansestädte und ein traumhaftes Binnenland. Die unübertreffliche Naturlandschaft entlang der Ostseebäder von Mecklenburg verfügt über eine perfekte Infrastruktur. Die hervorragend Ausgebauten Rad und Wanderwege führen durch malerische Landschaften die einen den Atem rauben. Vorbei an saftigen Wiesen, Getreide- und Rapsfeldern erlebt man dort Entspannung pur. Hinaus aus dem Alltag und hinein in die verträumten Fischerdörfer der Region; kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Des Weiteren treffen dort Geschichte und Tradition auf die heutige Modernität und verleihen der ganzen Region ihren außergewöhnlichen Charme. Die Reize der Backsteingotik und die verträumten, romantischen Häfen bieten ein wundervolles maritimes Flair.

Fantastische Sonnenuntergänge verzaubern ganz Mecklenburg

Die Ostseebäder von Mecklenburg zeigen sich in einem fast majestätischen Glanz. Heiligendamm gehört zu dem ersten deutschen Ostseebad. Heiligendamm wird auch oft die weiße Stadt am Meer genannt. Durch eine typische Bäderarchitektur sind die sämtlichen Ostseebäder von Mecklenburg nicht zu verkennen. Als Unterkunft stehen luxuriöse aber auch preiswerte Hotels und Pensionen zur Verfügung. Auch eine private Zimmervermietung kommt als Unterkunft infrage. Die Gastfreundschaftlichkeit tut ihr Übriges hinzu. Für das leibliche Wohl der Gäste wird in der ganzen Region gesorgt. Traditionelle Speisen warten darauf verzehrt zu werden. Maritime Speisen werden liebevoll nach altem Rezept zubereitet und erweisen sich als unglaublicher Gaumenschmaus. Genießen und entspannen sich aus den Fängen des Alltags befreien; das alles und noch mehr erlebt man an den mecklenburgischen Ostseebädern.

Die Mecklenburger Ostseebäder verzaubern ihre Gäste mit einem außergewöhnlichen deutschen maritimen Flair. Traumhafte weiße Strände, verträumte Fischerdörfer und unbeschreibliche, sensationelle Sonnenuntergänge begeistern Besucher in jeder Altersklasse. Ob für einen Aktiv- oder Wellness-Urlaub, die Ostseebäder von Mecklenburg haben für jeden etwas.

Foto: © Lothar Henke  / pixelio.de